DO 25.4.19

Structural Disobedience

Galerie 14h

Join us for the opening of The Structural Disobedience, the new exhibition of ACUD Galerie, presenting works by Sibylle Jazra and Janine Eggert.

Sibylle Jazra
Zerlegt und zerstört existente Strukturen und setzt sie neu zusammen. In ihren Arbeiten verbindet sie Alltagsgegenstände und banale Materialen mit sozialen und persönlichen Kontexten zu einer persönlichen Erzählstruktur. Unter Verwendung unterschiedlichster Medien, wie Skulptur, Installation, Malerei und Collage, zerlegt sie wiederkehrende Elemente urbaner Szenerien mittels Zerstörung, Abstraktion und Schichtung. Assemblagen, die durch die Heterogenität der Materialien im ersten Moment chaotisch erscheinen aber einer inneren Logik folgen, ergeben neue Bedeutungszusammenhänge und bündeln sich zu autonomen künstlerischen Kommentaren.

Janine Eggert
Untersucht die funktionelle Geometrie von Maschinenteilen und industriell gefertigten Elementen, und setzt sich dabei mit dem Spannungsfeld zwischen reiner Funktionalität und ästhetischer Bedeutung von Formen auseinander. Dabei stellt sie seriell gefertigten Produkten, die einer bestimmten Produktionslogik folgen, die Transformation in handgefertigte Unikate gegenüber, die die Spuren ihrer manuellen Herstellung offenlegen. Die ästhetische Form selbst wird zum Inhalt des Werkes und formuliert damit einen Gegenentwurf zu Funktionszuweisungen, ökonomischen Anforderungen und Herrschaftsstrukturen, die sich in funktionalen Formen repräsentieren.

English

Sibylle Jazra
Decomposes and destroys existing structures and reassembles them. In her works, she combines everyday objects and trivial materials with social and personal contexts to a personal narrative structure. Using a variety of media, such as sculpture, installation, painting and collage, she puts together elements of urban scenes through destruction, abstraction and layering. Her assemblages seem to appear chaotic at first sight, due to the heterogeneity of the materials, but do follow an inner logic. By creating new contexts of meaning, these combinations turn into autonomous artistic comments.

Janine Eggert
Examines the functional geometry of machine parts and industrially manufactured goods, dealing with the tension between pure functionality and the aesthetic significance of forms. In doing so, she contrasts serially manufactured products that follow a certain production logic with the transformation into handmade, unique pieces that reveal the traces of manual labour. The aesthetic form itself becomes the content of the work, formulating an alternative to modes of operation, economic requirements and power structures that are represented in functional forms.

ABOUT

Sibylle Jazra
... studierte Autonome Skulptur an der Gerrit Rietveld Akademie in Amsterdam und lebt und arbeitet derzeit in Berlin. Ihre Arbeiten waren bereits vielfach in ausgewählten, internationalen Gruppenausstellungen vertreten, darunter, Fancy Nasty Studios Miami, USA, Kunsthalle Exnergasse, Wien, Galerie Ursula Walther Dresden und Funkhaus Berlin. Mehrfach wurden sie zudem ausgezeichnet, zuletzt durch das Künstlergut Prösitz e.V. in Sachsen, die Artist Residency Aley in Beirut sowie den Bezirk Treptow / Köpenik von Berlin.

Janine Eggert
... studierte Freie Kunst an der Hochschule für bildende Künste Hamburg und dem Ar. Co in Lissabon. Ihre Arbeit wurde bereits u.a. in folgenden Institutionen gezeigt, der Hamburger Kunsthalle, dem Kunstverein Wilhelmshöhe Ettlingen und dem Haus am Lützowplatz, und umfasste großformatige, ortsspezifische Installationen, Skulpturen, Videos und Siebdrucke. Janine arbeitet künstlerisch als Einzelperson sowie als Künstlerduo Eggert/Ricklefs gemeinsam mit dem Künstler Philipp Ricklefs. 2016 war sie Stipendiatin im Künstlerhaus Lauenburg und Artist-in-Residence in der Fountainhead Residency, Miami, USA. Janine freut sich bereits, im kommenden Herbst Artist-in-Residence der Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer in der Schweiz zu sein.

English


Sibylle Jazra
... studied Autonomous Sculpture at the Gerrit Rietveld Academy in Amsterdam, and currently lives and works in Berlin. Her work has been featured many times in selected international group exhibitions, including Fancy Nasty Studios Miami, USA, Kunsthalle Exnergasse, Vienna, Galerie Ursula Walther Dresden and Funkhaus Berlin. It has also recently been awarded by the artist residence Künstlergut Prösitz e.V. in Saxony, the Artist Residency Aley in Beirut and the district Treptow / Köpenik of Berlin.

Janine Eggert
... studied Visual Arts at the Hochschule für bildende Künste Hamburg and Ar.Co Lisboa. Her work has been presented institutionally in the Hamburger Kunsthalle, Kunstverein Wilhelmshöhe Ettlingen and Haus am Lützowplatz Berlin and included large-scale, site-specific installations, sculptures, videos and screen prints. Janine works artistically as an individual as well as the collaborative duo Eggert/Ricklefs with the artist Philipp Ricklefs. In 2016 she was awarded a fellowship residency at Künstlerhaus Lauenburg and was artist-in-residence at The Fountainhead Residency, Miami in 2017. She is looking forward to be artist-in-residence at the Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer in Switzerland this upcoming fall.

Opening: April 25th — 18H
Exhitibion from 26.4 — 11.5
Opening Times: Thursday, Friday, Saturday 14 — 19H

FB Event

Upcoming

Now SO 2.6 Studio 10h
Workshop
Heute DI 18.6 Club 19h30
Concert
Heute DI 18.6 Studio 20h
Talk & Performance
Morgen MI 19.6 Backyard 19h
Club Night & Concert
DO 20.6 Studio 20h
Concert & Performance
FR 21.6 Club 0h
Club Night