TRANSIT

Thu 07.04 - 19:00 // EXHIBITION, VERNISSAGE // GALLERY
TRANSIT

„Es gibt keine Grenzen. Weder für Gedanken, noch für Gefühle. Es ist die Angst, die immer Grenzen setzt.“
(Ingmar Bergmann)
 
Grenzen, ihre Notwendigkeit oder ihre Durchlässigkeit sind die aktuellen Themen unserer Gesellschaft und Politik.
 
Grenzen und ihre Überschreitungen bilden in der Kunst Grundvoraussetzungen für das plastische Schaffen.
 
Die Ausstellung TRANSIT beschäftigt sich mit dem schmalen Grad zwischen Grenzen, dem Übergang im Territorialen, Physischen und Psychischen. Es geht um Ab- und Ausgrenzung, aber auch um Durchlässigkeit im konkreten wie abstrakten Sinn.
 
Das Phänomen der Schwelle als Übergang oder Grenze von einer Dimension in die andere – sowohl räumlich als auch abstrakt – wird thematisiert.
 
Transit zeigt beide Positionen: künstlerische Arbeiten, die politisch inspiriert sind als auch solche, die sich mit Selbstdarstellung und Ohnmacht auseinandersetzen und die instabilen Zustände der Gesellschaft als auch des Individuums verdeutlichen.
 
///
 
Mit Werken von:
 
Berta Fischer, Niklas Goldbach, Jörg Hommer, Nan Hoover, Stephanie Kloss, Hanne Lippard, Josef Schulz, Geerten Verheus, Stefan Zeyen, Florian Zeyfang
 
Kuratiert von Ulrike Grelck
 
///
 
TRANSIT
Vernissage: Thursday, 7.4.2016 19H
Exhibition: Tuesday to Saturday 13H-18H (until 17.4)
Admission: FREE
Facebook

Transit (1 von 1)
Transit (1 von 1)-2
Transit (1 von 1)-3
Transit (1 von 1)-4