Fr 29.11.19

Kapsel – Ne Zha, der Schutzgott

ACUD STUDIO 20h → Talk

Nach erfolgreichem Start setzen wir, die Redaktion des Kapsel-Magazins, unsere fünfteilige Diskussionsreihe über Science-Fiction aus China am 29. November fort. Bei der zweiten Diskussion im ACUD Studio wollen wir über die Entwicklung Künstlicher Intelligenzen in China sprechen. Wir fragen, welche kreativen Potenziale Künstliche Intelligenz birgt, und suchen nach den Chancen, die Algorithmen für uns haben.

Wir freuen uns sehr, den Autor Jiang Bo, die Medienaktivistin Diana McCarty sowie den Sinologen Kai von Carnap begrüßen zu dürfen. Moderieren wird Alice Cannava, Programmiererin und Herausgeberin der Zeitschrift Occulto.

Am 30. November sind zudem die Filmemacher*innen Lawrence Lek und Solveig Suess zu Gast für ein Gespräch im Acud Kino. Das Kuratorinnen-Duo Karma Ltd. Extended präsentiert das Programm To other Shores: On techno-sinofuturism, AI artist bots and New Silk Roads mit Filmen von Lawrence Lek, Miao Ying, Lu Yang, Cheng Ran, Solveig Suess, Wang NewOne und Chen Yin-ju.

Ausgangspunkt der Diskussion ist die Kurzgeschichte „Der Schutzgott“ des Schriftstellers Jiang Bo (*1978) aus Shanghai. In der Geschichte führt eine Künstliche Intelligenz, die eigentlich bei der Verbrechensbekämpfung helfen sollte, die Menschheit an den Rand des Untergangs. Jiang Bo gilt als einer der wichtigsten Vertreter der Hard-Science-Fiction aus China und ist für seinen rationalen Stil bekannt.

Sprache: Deutsch (Chinesisch wird gedolmetscht)

Programm

29. November Diskussion ACUD Studio

20H00 Einlass
20H15 Diskussion mit Jiang Bo, Diana McCarty und Kai von Carnap, Moderation: Alice Cannava

30. November Screening ACUD Kino

20H00 Screening
21H00 Talk mit Lawrence Lek, Solveig Suess, Moderation: Pauline Doutreluingne
21H45 Break
22H15 Screening

Teilnehmer*innen

Jiang Bo [Autor]
…ist Science-Fiction-Autor aus der Provinz Zhejiang, studierte Mikroelektronik an der Tsinghua-Universität, veröffentlichte 2003 sein Erstlingswerk „Das letzte Spiel“ in Chinas bedeutendster Science-Fiction-Zeitschrift Kehua Shijie und mittlerweile bereits über 40 Kurzgeschichten und Novellen, gewann mehrfach den Nebula-Award, einer der wichtigsten Science-Fiction-Preise Chinas, lebt derzeit in Shanghai. Demnächst erscheint „Die perfekte Diagnose“ in Kapsel – Fantastische Geschichten aus China Nr. 3.

Diana McCarty [reboot.fm, Faces]
…ist Medienaktivistin, BAK-Fellow 2019/2020 und Mitbegründerin des preisgekrönten freien Künstlerradios reboot.fm (88.4 mhz) in Berlin und der Mailingliste faces-l (internationales Netzwerk für Frauen in den Medien), 2016 ko-initiierte sie die HKW-Ausstellung „Nervöse Systeme. Quantifiziertes Leben und die soziale Frage“. www.faces-l.net

Kai von Carnap [Mercator Institute for China Studies / MERICS]
... ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Gesellschaft und Medien am Mercator Institute for China Studies in Berlin, forscht aktuell zu Künstlicher Intelligenz im Gaming-Bereich, hat u.a. an der Studie "Chinas digitaler Aufstieg" (2019) mitgearbeitet.

Alice Cannava [Occulto Magazin]
… ist unabhängige Herausgeberin, Kuratorin, freischaffende Designerin und Programmiererin aus Italien, studiert Geschichte und Kultur der Wissenschaft und Technik an der TU Berlin, gibt seit 2009 das Magazin Occulto heraus und kuratiert seit 2011 Veranstaltungen zu experimenteller Musik, Videokunst und Independent Publishing. www.occultomagazine.com

Die Reihe

Der chinesische Science-Fiction-Kosmos bringt zurzeit eine fantastische Erzählung nach der anderen hervor. In Deutschland ist über die Vielfalt und Diversität des Genres noch viel zu wenig bekannt. Mit Kapsel wollen wir Geschichten der jungen Schriftsteller*innen-Generation auf deutscher Sprache erzählen und zeigen, wie sie die Zukunft sieht.

Bei den fünf Veranstaltungen diskutieren die herausragenden Science-Fiction-Autor*innen aus China Chi Hui, Jiang Bo, Regina Kanyu Wang, Chen Qiufan und Xia Jia – viele von ihnen zum ersten Mal in Deutschland – mit dem Übersetzer und Autor Ken Liu, dem Wissenschaftler Prof. Dr. Song Mingwei, der Journalistin Liang Shuang und mit Berliner Schriftsteller*innen, Sinolog*innen sowie Aktivist*innen über Zukunft und Literatur.

Dazu gibt es Filme, Werkstätten, Konzerte, eine Ausstellung und eine Lesung. Die Schreibwerkstätten werden von der Autorin Xia Jia und dem Lyriker Tim Holland geleitet; die Illustrationswerkstätten von Ruohan Wang und Marius Wenker.

Initiiert haben wir die Reihe gemeinsam mit unserem Verlag Frühwerk sowie der Initiative Acud Macht Neu. Mit Kapsel übersetzen und vermitteln die Sinologin Frederike Schneider-Vielsäcker, der Journalist Lukas Dubro, der Sinologe Felix Meyer zu Venne und der Gestalter Marius Wenker Geschichten aus dem zeitgenössischen chinesischen Science-Fiction-Kosmos und führen zugleich ein Gespräch über Literatur und Zukunft.

Weitere Termine

19. Oktober 2019: Der Regenwald
30. November 2019: To Other Shores: On Techno-Sinofuturism, AI Artist Bots and New Silk Roads
18. Januar 2020: Das verlorene Paradies von Regina Kanyu Wang
22. Februar 2020: Die Blume von Shazui von Chen Qiufan
28. März 2020: Nachtstreifzug des Drachenpferds von Xia Jia

FB Event

Eintritt: 3-6€

Upcoming

Now Sa 16.11 → Club Night
Heute So 17.11 → Concert & Other
Heute So 17.11 → Concert
Di 19.11 → Performance & Talk
Di 19.11 → Concert
Mi 20.11 → Concert