Sa 12.9.15

Acud Offenes Haus 2015

ACUD ACUD MACHT NEU 15h → Concert & Club Night & Talk & Other & Performance & Workshop

Am 12. September lädt das Kunsthaus ACUD alle Freundinnen und Freunde, Nachbarinnen und Nachbarn sowie Interessierte ein zum Offenen Haus. Damit feiern wir zugleich das einjährige Bestehen von ACUD MACHT NEU. Ab 15Uhr öffnet sich das Haus mit Konzerten, Kinderworkshops, Ausstellung, Impro-Theater, Diskussion, Kurzfilm-Programm, Live-Radio, Literatur, Essen, Trinken und DJs.
 
In den vergangenen Wochen musste die Stadt wieder den Verlust wichtiger unabhängiger Kulturorte verkraften. Desto mehr freuen wir uns, dass das ACUD weiter besteht und das Haus im letzten Jahr wieder zu einem wichtigen Ort für aktuelle Entwicklungen in Kunst und Musik geworden ist. Mit dem Offenen Haus wollen wir alle einladen, die dabei mitgeholfen haben, das Programm zum Erfolg zu führen, ob als Artists, Kuratierende oder als Publikum, gemeinsam mit uns entspannt zu feiern. Auf viele weitere aufregende Jahre und viele weitere Offene Häuser!
 
Facebook-Event
 
\ Live ///
 
17H KOHWI
 
Cory Levinson ist einer jener Musiker, die eine intellektuelle Herangehensweise an ihre Arbeit pflegen. Eine große Lust am Tüfteln und ein exaktes Grundverständnis des Materials, das er einsetzt, prägen seine Arbeit. Das Resultat klingt beeindruckend: Mit seinen Synthesizern, die er zum Teil selbst modifiziert hat und die er zu komplexen Kreisläufen verschaltet hat, kreiert er einen einzigartigen Sound, der erfüllt ist mit viel Leben und Gefühl.
 
18:30H ET KIN
 
Etkin dürfte vielen, die mit uns Woche für Woche zu tun haben, als Soundtechniker und Booker bekannt sein. Er mag es aber auch, selbst auf der Bühne zu stehen. Bei seiner Band Farfara singt er und spielt Gitarre, wechselt aber auch gerne mal an andere Instrumente - je nachdem, wonach er sich gerade fühlt. Etkin hat ein Faible für freie Improvisationen, die immer wieder in lange Jams ausufern. Er mag Kraut, Psychedelic, aber auch eingängigeren Vibes ist er nicht abgeneigt.
 
20H UMA
 
Die Architektur der Songs von Ella und Florian Zwietnig aka UMA fasziniert. Mit viel Bedacht und Sorgfalt erschaffen sie Klangräume mit hoher Komplexität, die zu leben scheinen. Alles hier pulsiert und atmet. Die wesentlichen Baustoffe bilden Synthesizer und elektronisch erzeugte Beats, Kontur erhalten die Gebilde durch Ellas Stimme, die sich zu den ausgefallensten Mustern anordnen. Und doch ist ihre Musik nicht nur etwas für den geschulten Betrachter. UMA haben ein paar tolle Melodien geschrieben, die einen gleichermaßen in den Bann ziehen.
 
22H STONE AGE KID
 
Als Drummer von The Whitest Boy Alive hat Sebastian Maschat die Welt bereist, seit Neuestem macht er als Stoneage Kid funkigen Elektropop und setzt dabei statt moderne Technick "vorsinntflutliche" Sampler, Synths und Drummachines ein.
 
\ 1-Jahr-ACUD-MACHT-NEU-Party ///
 
23H FOG PUMA
 
0H CHEZ MIEKE + ULTRAVIOLETT
 
1:30H SAALMEN + L.F.T.
 
\ Kids ///
 
15-18H COLORAMA - Die Druckwerkstatt lädt Kinder und Erwachsene zum Kollagieren und Riso-Drucken. Für den Workshop wird um eine Materialspende von 5€ gebeten.
15-18H COURS ET JARDINS - Das Sprachprogramm veranstaltet eine Bastelstunde für Kinder
 
\ Books ///
 
ZABRISKIE - Die Kreuzberger Buchhandlung zählt zu einer unserer liebsten in Berlin. Nicht nur ist jedes Buch genau ausgesucht, bietet der Laden ein interessantes Leseprogramm und eine Kaffeemaschine. Wer nach tollen Büchern über Gegenkultur, Psychedelic oder Natur sucht, wird hier auf jeden Fall fündig.
 
\ Live Radio ///
 
15-18H BERLIN COMMUNITY RADIO - Das Radio sendet täglich live aus den Räumen des ACUD. Das Programm liest sich wie das Who is Who der internationalen Berliner Kunst- und Musikszene. Am Offenen Haus öffnen Sarah Miles und Anastasia Filipovna ihr Studio und senden den gesamten Tag über live.
 
15H Turn on, Tune in, Drop out
17H Yalla! With Abu Ashley
18H Jerk Sauce
19H Perila
20H Live From Mood Lounge
 
\ Talk ///
 
19H HAUNTED SPACES - Das ACUD konnte zwar langfristig als unabhängiger Kulturort gesichert werden, gleichzeitig steigt aber der Verdrängungsdruck auf andere Räume und Häuser weiter an. Welche Auswirkungen hat diese Entwicklung auf Berlin als sozial durchmischte Stadt und die - von politischer Seite oft so gelobte - Stellung als globale Kulturmetropole? Wie kann der weiteren Verdrängung Kulturschaffender aus der Innenstadt entgegen gewirkt werden? Wir wollen mit den VertreterInnen verschiedener Projekträume und Initiativen über die aktuelle Situation und die zukünftigen Perspektiven unabhängiger Kulturorte in Berlin sprechen.
 
Der Talk HAUNTED SPACES findet im Rahmen unseres Offenen Hauses am 12.09 um 19 Uhr im ACUD Studio statt. Teilnehmende sind: Heimo Lattner (GENERAL PUBLIC), Andre Jegodka (ANTJE ØKLESUND), Ela Kagel (SUPERMARKT) und Johannes Braun (ACUD MACHT NEU). Moderation übernimmt Andrea Goetzke.
 
\ Exhibition ///
 
IMAGE IS A VIRUS // ON ACTIVISM - Die Ausstellung ist eine Kollaboration der Lensbased Klasse von Hito Steyerl und ACUD MACHT NEU.
 
Wie kann das aktivistische Potential des Bildes in unserem zeitgenössischen Kontext definiert werden? Welche Probleme und Möglichkeiten werden durch diese Fragestellung im Bezug auf Aktivismus im digitalen Zeitalter aufgeworfen? "Image is a virus" ist ein Zitat des Kanadischen Künstlerkollektivs General Idea, die von den 60er- bis in die 90er Jahre mit subversiven Bildstrategien arbeiteten, welche das aktivistische Potential des Bildes in Zusammenhang mit seiner Zirkulation brachten. Im Bezug auf den aktuellen Diskurs der Hyperzirkulation eröffnet eine Rekapitulation dieser Hypothese neue Perspektiven auf das aktivistische Potential und die Handlungsfähigkeit des Bildes. 

Kuratiert von Anna Gien / ACUD MACHT NEU 
 
\ Theater ///
 
20H LA MÉNAGERIE - Das frankophone Kinder- und Jugend-Theater veranstaltet in den Räumen des Theaters ein Impro-Match auf Deutsch, Französisch und Gibberish.
 
\ Kino ///
 
15.30H MAERCHENWELTEN (Animationsfilmprogramm):
 
Urwaldmärchen (DDR 1977), R: Katja Georgi
Vogel der Nacht (DDR 1985), R: Christl Wiemer
Meta Morfoss (DDR 1978), R: Monika Anderson
 
20H Deutscher Kurzfilmpreis
 
22H Voll auf Droge - shorts attack Kurzfilmprogramm - Eintritt 6,00/5,50€
 
\ Food ///
 
SAMURAI SPOON
 
Pfannkuchen aus Japan
 
KIEZCATERING
 
Zitronengras-Würstchen aus der Region
 
PASSENGER
 
Beste Kaffeeshots

Upcoming

Mo 12.12 — Di 13.12 → Club Night & Exhibition
Di 13.12 → Club Night & Concert & Talk & Performance
Mi 14.12 → Exhibition & Performance