THINKING IN MODELS – DENKEN IN MODELLEN

Fri 03.11 - 18:30 // DISCUSSION, TALK // ACUD STUDIO
THINKING IN MODELS – DENKEN IN MODELLEN

Das Denken in Modellen betreiben Designer*innen, Szenograf*innen und Künstler*innen, aber auch Kurator*innen im Planungsprozess. Doch jenseits der (Re-)Präsentation: wie denkt man im Modell? Wie wirken sich neue Techniken des Modellierens – etwa in 3D – aus?
 
Der Salon “thinking in models / Denken in Modellen” der Reihe Performing Encounters bringt eine bunte Berliner Mischung von Designer*innen, Forscher*innen, Architekt*innen und Künstler*innen zusammen. Nachgegangen wird in kurzen Impulsvorträgen dem Prozess des Entwerfens am und mit dem Modell, dem speziellen Visualisierungspotential von Modellen im Präsentationszusammenhang sowie dem Denken im Modell als Ideal.
Daneben werden Modelle im Raum gezeigt.
 
//
 
TEILNEHMENDE
 
NIKOLAUS BAUMGARTEN Künstler und Programmierer
http://nikolaus-baumgarten.de/
 
//
 
SEBASTIAN KÖRBS Künstler
http://sebastian-koerbs.de/
 
//
 
BENNO ZINDEL Produktdesigner
http://yakone.de/
 
//
 
PATRICIA RAHEMIPOUR Leitung Botanisches Museum Berlin
https://www.bgbm.org/de/personal/dr-patricia-rahemipour
 
//
 
MORITZ QUEISNER Exzellenzcluster Bild Wissen Gestaltung
http://www.moritzqueisner.de/
 
//
 
JULIA APITZSCH
Studienstiftung des Deutschen Volkes zu Fördermodellen für Künstler_innen
 
//
 
SILKE FELDHOFF
Bauhaus Agenten, zu Bildungsmodellen
 
//
 
CHARLOTTE KAISER Szenografin
von Studio IT’S ABOUT zu Vermittlungsmodellen in Ausstellungen
www.itsabout.de
 
//
 
JAN-NIKOLAI NELLES Künstler
http://nefertitihack.alloversky.com/
 
//
 
FR 3.11 // 18H30 // 2-3€
ACUD STUDIO // TALK/DISCUSSION
THINKING IN MODELS – DENKEN IN MODELLEN
wie denkt man im modell? wie wirken sich neue techniken des modellierens aus?
FB Event